Havaneser
vom Blühenden Elztal

FAQ

Die häufigst gestellten Fragen haben wir hier in den FAQ zusammengefasst:


Trächtigkeit und Geburt

Wie lange geht die Trächtigkeit?

- Die Trächtigkeitsdauer beträgt durchschnittlich 63 Tage


• Woher weiß man wie viele Welpen es werden?

- dafür würde es die Möglichkeit eines Ultraschalls oder kurz vor Ende der Trächtigkeit die Möglichkeit eines Röntgenbildes geben. Allerdings kann es trotzdem sein, dass der TA nicht zu 100% sagen kann, wie viele es werden.


• Wie lange dauert eine Geburt?

- Das kann von Hund zu Hund und von Geburt zu Geburt stark variieren. Die Geburt unserer A-chen hat beispielsweise fast 8 Stunden gedauert.


Wie viele Welpen kann ein Havaneser bekommen?

- Theoretisch liegt der Durschnittswert bei 4 Welpen pro Wurf. Allerdings kann es auch hier wieder zu Ausnahmen kommen. Bella war bei ihrem ersten Wurf mit 8 Welpen trächtig. Leider hat aber unser kleiner Angel-Hero vom Blühenden Elztal die Geburt nicht überlebt, da er zu schwach war :(. Aber dafür hat Bella 7 kleinen, munteren Zwergen das Leben geschenkt :) .



Die ersten 10/ 11 Lebenswochen

• Was passiert während der 1. Lebenswoche

- die Welpen kommen taub und blind zur Welt. Deshalb besteht ihr Tagesablauf zu ca. 90% nur aus Schlafen. In den übrigen 10% werden sie gesäugt, geputzt oder bewegen sich ein kleines bisschen (so gut es eben geht :)). Da die Kleinen schnell eine Erkältung bekommen könnten, ist es wichtig, dass die Welpenstube gut warmgehalten wird.


• Was passiert während der 2. Lebenswoche?

- es gibt kaum Veränderungen zur 1. Lebenswoche. Ab dem 10. bis 14. Tag fangen die Kleinen langsam an ihre Äuglein zu öffnen. Auch hier ist es wieder sehr wichtig, dass die Welpenstube gut warmgehalten wird.


• Was passiert während der 3. Lebenswoche?

- Wir fangen langsam an etwas Spielzeug zur Sozialisierung in die Wurfbox reinzulegen. Die Welpen werden immer agiler. Das Sehen und Hören wird auch immer präziser. Bei manchen kann man schon erste Sitz- und Bellversuche beobachten.


Was passiert während der 4. Lebenswoche?

- Erste Geh- und Fressversuche. Das Milchgebiss bricht durch. Die Wurfbox wird abgebaut, bzw. es wird ein Welpenauslauf angebaut. Teilweise können die Kleinen nun schon selbständig Koten und Urinieren ohne Stimulation der Mutter-Hündin. Beginn: Hin und wieder vorspielen der Geräusche CD (steht ab da regelmäßig auf dem Plan).


Was passiert, wenn sie 5/ 6 Wochen alt sind? 

- Wir beginnen nun langsam damit die Kleinen an Geschirr und Leine zu gewöhnen auch die ersten Autofahrten und Gartenbesuche beginnen (steht ab da regelmäßig auf dem Plan).


Was passiert, wenn sie 7 Wochen alt sind?

- Die Welpen dürfen langsam und behutsam die Umgebung um unser Haus mit Geschirr und Leine erkunden (Hierbei geht es uns nicht darum, die Leinenführigkeit zu üben! Sondern darum, die Kleinen langsam daran zu gewöhnen, dass es normal ist mit Geschirr und Leine rauszugehen!).

- gegen Ende der 7. Woche, Besuch auf unserem örtlichen Hundeplatz. Spiel, Spaß und die Gegend erkunden stehen im Vordergrund. Erste soziale Kontakte zu anderen Hunden werden vorsichtig geknüpft.


Was passiert, wenn sie 8 Wochen alt sind?

- Anfang der 8. Woche kommt der Zuchtwacht und der erste TA-Besuch steht an. Die Welpen werden geimpft, gechipt und untersucht.

- Mitte/ Ende 8. Woche kleiner Ausflug in unser Städtle.


Was passiert, wenn sie 9 Wochen alt sind?

- Durch unseren Wirbelwind Philipp (10 Jahre) und Besuche von seinen Freunden, wachsen die Welpen zwar von Anfang an mit Kindern auf, aber zum Abschluss wollen wir noch in die Kindertagestätte bei uns im Ort und in ein Altenpflegeheim.


Was passiert mit 10/ 11 Wochen?

- zwischen 10 und 11 Wochen dürfen unsere Schützlinge in ihr neues Für-Immer-Zuhause ziehen :)



Alles Weitere

Für was gibt es einen Fragebogen?

- Erst einmal möchten wir uns bei allen bedanken, die unseren Fragebogen ausfüllen. Wir haben festgestellt, dass es um ein Vielfaches einfacher ist, wenn ihr unsere Fragen vorab schon einmal beantwortet. Dann können wir uns bei einem ersten Kennenlernen auf das Wesentliche, bzw. auf das Schöne, die Welpen, konzentrieren und müssen unsere Fragen nicht währenddessen schnell abarbeiten.


• Was passiert, wenn ich den Fragebogen ausgefüllt an euch zurückgeschickt habe?

- habt bitte Verständnis dafür, dass euch durch das Ausfüllen eines Fragebogens nicht automatisch ein Welpe zugesichert wird, bzw. man auch keinen Anspruch auf einen Welpen hat. Wir versuchen Euch so schnell wie möglich zu antworten, dies kann aber evtl. 1-5 Tage dauern, da wir nicht die ganze Zeit unser E-Mailpostfach bewachen. In dieser E-Mail schreiben wir Euch dann, wie es nun weitergeht :).


• Kann es auch sein, dass ich trotz des Ausfüllens des Fragebogens nicht zu einem persönlichen Kennenlernen eingeladen werde?

- Ja, leider kann das passieren :(.


  • Was passiert mit meinen Daten (im Fragebogen)?

kommt es zum Kauf, wird der Fragebogen Bestandteil des Kaufvertrages, andernfalls wird er selbstverständlich umgehend vernichtet. Deine Daten werden natürlich nicht weitergegeben, sondern gelöscht.


• Ab welchem Zeitpunkt wird mir sicher ein Welpe zugesichert?

- Das besprechen wir mit den jeweiligen Familien persönlich :). Unsere Welpen versprechen wir nicht übers Internet, nicht am Telefon und auch nicht nach dem ersten Kennenlernen. Uns ist es wichtig, dass sich beide Seiten (wir, als Züchter und ihr, als Käufer) für so eine Entscheidung genügend Zeit nehmen. 


• Was kostet ein Welpe bei euch?

- Denke bitte immer daran, Du kaufst ein Tier! Keinen Fernseher!

Du erwirbst einen Begleiter, der Dir im Idealfall für mehr als 10-15 Jahre zur Seite stehen will. Du gewinnst einen Freund, der Dich mit Liebe und Treue begleiten wird und fester Bestandteil Deiner Familie sein will.

Im Internet geht die Preisspanne, was den Preis eines Welpen angeht, weit auseinander.

Man sollte sich aber immer vor Augen halten, welche Kosten ein Züchter pro Wurf hat, damit man verstehen kann, wie der Preis zustande kommt.


Folgende Kosten fallen pro Welpe und Wurf im Durchschnitt an:

1. Deckgebühr und Nebenkosten

2. Tierarztkosten Mutterhündin (Ultraschall, Röntgen, allgemeine Untersuchungen)

3. Tierarztkosten Welpen (Entwurmung, Impfung, Microchip, Gesundheitszeugnis)

4. Futterkosten

5. Aufzuchtsnebenkosten

6. Welpenpapiere (Deck- und Wurfmeldung, Wurfabnahme, Zwingerbesichtigung, Ahnentafeln, Zuchtbucheintragungen)

7. Vereinsnebenkosten

8. Welpenpflegemittel


Haben wir was vergessen?

a) Kosten der Mutterhündin bis zur Zuchtzulassung (diverse Untersuchungen, Zuchttauglichkeitsprüfung)

b) Ausstellungkosten (Meldegebühr, Nebenkosten)

c) unsere Welpen werden von uns (IMMER!) in ihr neues Zuhause gebracht (Benzinkosten)

d) Kosten der Welpenpakete

e) Betreuung rund um die Uhr (unsere Welpen werden NIE unbeaufsichtigt sein)


Unsere Welpen sind keine eBay-Hunde und werden nicht zu Schleuderpreisen verkauft. Da du dich für einen Hund vom Züchter entschieden hast, sind wir uns sicher, dass du dir dessen auch bewusst bist :)

Gerne erzählen wir dir auch persönlich oder am Telefon, wie hoch die Kosten für einen Welpen von uns sind :)